Institut

Das Geodätische Institut der Universität Stuttgart widmet sich seit einigen Jahrzehnten der Forschung der Satellitengeodäsie und der Physikalischen Geodäsie. Das Spektrum der Forschungsschwerpunkte bewegt sich dabei von der Sensoranalyse geodätischer Satelliten über geodätische Datenverarbeitungsmethodik bis hin zur Modellierung und Assimilation geodätischer Produkte in Hydrologie, Geophysik und Ozeanographie.

Das Geodätische Institut blickt auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurück. Heute besteht es aus dem Lehrstuhl für Höhere Geodäsie und dem Lehrstuhl für Physikalische Geodäsie und Satellitengeodäsie.

Forschungsschwerpunkte

  • Geodätische Erdsystemforschung, Geodätische Aspekte des globalen Wandels
  • Schwerefeldmodellierung mittels Satellitengravimetrie (GOCE, GRACE)
  • Entwurf und Simulationen von künftigen Schwerefeldmissionen
  • Anwendung der Satellitengravimetrie für hydrologische Modellierungszwecke
  • Satellitenaltimetrie: Pegelstände von Flüssen und Binnenseen, Abflussraten

Lehre

Das Institut bietet mehr als 20 Lehrveranstaltungen in den Studiengängen der Geodäsie und Geoinformatik (BSc, MSc) und im Masterstudiengang GEOENGINE an.

Seit vielen Jahren bestehen internationale Austauschprogramme für Studierende und Kooperarationen in der Lehre mit der Universität Calgary in Kanada und der Universität Wuhan in China.

 

Nico Sneeuw
Prof. Dr.-Ing.

Nico Sneeuw

Institutsleitung, Lehrstuhl Höhere Geodäsie, Fachstudienberater

Zum Seitenanfang