Geowissenschaftliche Gemeinschaftsobservatorium Schiltach

Erforschung der freien Eigenschwingungen der Erde zur Bestimmung der Materialeigenschaften im tiefen Erdinneren und die Untersuchung langperiodischer und aperiodischer Änderungen der Schwerebeschleunigung

Das Geowissenschaftliche Gemeinschaftsobservatorium Schiltach, auch als Black Forest Observatory (BFO) bezeichnet, ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung zur Erfassung und Analyse von Deformationen des Erdkörpers sowie zeitlicher Änderungen des Erdschwere- und des Erdmagnetfeldes. Es wird seit 1971 gemeinschaftlich von den Geodätischen und Geophysikalischen Instituten des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart betrieben. Das Observatorium ist in der Nähe von Schiltach/Schwarzwald in einem stillgelegten Erzbergwerk eingerichtet.

http://www.gpi.kit.edu/downloads/BFO_Flyer_201807.pdf

http://www.gpi.kit.edu/BFO.php

aktuelle seismische Daten vom BFO

STS-1 Seismometer am BFO

 

 

Gezeitensignal, Neigung und Luftdruck von den Sensoren des Supraleitgravimeters SG056 und des Ergezeitengravimeters ET-19 am BFO

Ansprechpartner am BFO

Rudolf Widmer-Schnidrig
Ph.D.

Rudolf Widmer-Schnidrig

Akademischer Mitarbeiter

  • Profil-Seite
  • +49 (0)7836-2151
  • E-Mail schreiben
  • My main research interest is in low-frequency seismology: observing the elasto-gravitational free oscillations of the Earth to infer mantle and core structure. Since 2000 I work at the Black Forest Observatory (BFO) where we operate sensors to observe the entire geodynamic spectrum in gravity, strain and tilt. At BFO we also tested seismometers for the InSight mission to Mars and I am now involved in the analysis of these data to study the martian interior. Most recently I have also searched for the signature of compact dark matter objects (CDOs) in terrestrial gravimeter data.
Zum Seitenanfang